Riccardo Campione

Riccardo Campione

2020_6_26_RiccardoCampine__ 7_quer_web.jpg
2020_6_26_RiccardoCampine__ 7.jpg

Riccardo Campione

Mit dem Kurzfilm KIPPA gelang dem Hamburger Schauspieler Riccardo Campione 2018 der Durchbruch. In dem Abschlussfilm von Lukas Nathrath, der mit dem Civis – Europas Medienpreis für Integration und dem Studio Hamburg Nachwuchspreis ausgezeichnet wurde, spielt Riccardo Campione die Hauptfigur, den 14-jährigen Schüler „Oskar“. Der durch eine wahre Geschichte inspirierte Film KIPPA erzählt, wie dessen Mitschüler und Freunde erfahren, dass „Oskar“ Jude ist und ihn zunehmend mit antisemitischem Mobbing und Ausgrenzung behandeln. In weiteren Rollen spielen Samy Abdel Fattah, Zoran Pingel, Junis Marlon u.a.


Im selben Jahr war Riccardo Campione dann an der Seite von Martin Wuttke, Ulrich Noethen, Alexander Scheer u.a. in dem zweiteiligen Filmdrama GLADBECK (Regie: Kilian Riedhof) in der ARD zu sehen. Knapp 5 Millionen Zuschauer sahen den ersten Teil bei seiner Ausstrahlung und machten GLADBECK damit zum erfolgreichsten Mittwochs-Film im Ersten seit 2014. Das hochgelobte Drama erzählt die wahre und bundesweit bekannt gewordene Geiselnahme von Gladbeck aus dem Jahr 1988. GLADBECK wurde unter anderem mit dem Deutschen Fernsehpreis 2019 in der Kategorie „Bester Mehrteiler“, dem Seoul International Drama Awards 2018 in der Kategorie „TV Movie“, sowie mit dem Deutschen Schauspielpreis 2018 für das „Beste Ensemble“ ausgezeichnet.


Für Riccardo Campione folgten weitere Rollen in bekannten TV-Reihen wie GROSSSTADTREVIER (2019), NOTRUF HAFENKANTE (2020), TATORT (2020) oder DIE BERGRETTER (2021). Abgedreht ist eine Episodenhauptrolle in dem neuesten Film der erfolgreichen ARD-Reihe DER KROATIEN KRIMI unter der Regie von Michael Kreindl. Der Film trägt den Arbeitstitel DER KNOCHENMANN und wird von CONSTANTIN TELEVISION produziert. Ein Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest.


Aktuell steht er in einer Ensemblerolle für die ZDFneo Mystery Drama Serie ANOTHER MONDAY unter der Regie von Esther Bialas und Nathan Nill vor der Kamera.

Bitte warten