Ivo Kortlang

Ivo Kortlang

ivo.kortlang_niklas.vogt-68.jpg
ivo.kortlang_niklas.vogt-3.jpg

Ivo Kortlang

Seine erste Bühnenerfahrung machte Ivo Kortlang im Alter von elf Jahren. Bei der Schultheateraufführung von Mozarts „Die Zauberflöte“ übernahm er die Rolle des Papageno und legte damit den Grundstein für eine Karriere als Schauspieler. 

2007 wurde Ivo Kortlang als Komparse für Basia Baumanns Abschlussfilm SARA gebucht, die sein Potenzial  erkannte und den damals Dreizehnjährigen an eine Schauspielagentur vermittelte. Schnell folgten Episodenrollen in etablierten TV-Formaten wie SOKO 5113, GROSSSTADTREVIER oder ROSA ROTH. 

Mit seiner ersten größeren Kinorolle in Catharina Deus‘ AMEISEN GEHEN ANDERE WEGE entwickelte Ivo Kortlang 2010 ein neues schauspielerisches Selbstverständnis, welches er mit Auftritten in Filmen wie DOKTORSPIELE (2013) oder BIBI UND TINA: TOTAL VERHEXT (2014) unter der Regie von Detlef Buck, weiterentwickelte. 
Als Jugendlicher, der sich in einem autoritären Jugendheim der 60er Jahre behaupten muss, bewies  Ivo Kortlang in Christian Froschs VON JETZT AN KEIN ZURÜCK (2014) sein Talent für emotional anspruchsvolle Rollen. Ein Talent, mit dem er seit 2015 in der Vox-Erfolgsserie CLUB DER ROTEN BÄNDER regelmäßig Publikum und Kritiker begeistert. 

2017 wurde Ivo Kortlang für seine Darstellung des Anton „Toni“ Vogel,  der unter einer milden Ausprägung des Asperger Syndroms leidet, für den Studio Hamburg Nachwuchspreis nominiert. Zusammen mit dem Cast der Serie wurde er 2016 mit dem Ensemblepreis des Deutschen Schauspielerpreises ausgezeichnet. Die dritte und finale Staffel der Serie war im Herbst 2017 bei Vox zu sehen. Ein Kinofilm zur Serie ist  in Planung.

2016 stand Ivo Kortlang unter der Regie von David Dietl in der Coming-of-Age-Komödie ELLAS BABY vor der Kamera.

Der 1994 geborene Schauspieler lebt in Berlin.
Bitte warten